Noch keine Kommentare

WinterWoKo 2019

Jeden Januar werden die Räume der Friedenskirche zu Lebens- und Wohnräumen für die Jugendlichen unserer Gemeinde. Hier wird gegessen, übernachtet, geredet, gelacht und Glauben erfahren und erweitert. Dieses Mal war das Thema “XPerience” (dt. Erfahrung). Die Jugendlichen durften neue Erfahrungen mit dem Glauben in Verbindung mit ihrem Alltag machen. Dazu gab es inhaltlich starke Themen: Nachfolge, Heiliger Geist und Evangelisation. Wir haben uns herausfordern lassen, neu darüber nachzudenken, wie Jesus konkret in meinem Leben aussieht und welchen nächsten Schritt ich mit ihm gehen will. Wir durften hören und haben erlebt, wie der Heilige Geist in uns wirken möchte und uns ein starker Ermutiger, Heiler und Tröster ist. Und wir durften Gottes Herzschlag spüren, seine tiefe Sehnsucht, Menschen zu ihm zu bewegen. Und auch ein sehr schön eingerichteter Gebetsraum, der zu jeder Zeit zugänglich war, hat die vielen Begegnungen mit Gott unterstützt. Ein Highlight war sicherlich auch die Erfahrung eines Dunkeldinners am Donnerstag. Das Mitarbeiterteam hatte dazu den Raum vollkommen gegen Licht abgeschirmt. Das Drei-Gänge-Menü war so gar nicht einfach auf die Gabel und in den Mund zu bekommen. Wir mussten feststellen, dass die Kommunikation untereinander – das was ich spreche – sehr genau und präzise sein muss. Man verliert mehr Worte um sonst banale Dinge. Die Dunkelheit ist herausfordernd. Sie macht uns unsicher. Uns ist aufgefallen, wie dankbar wir dafür sein können, dass Licht in unserem Leben ist. Die Bibel spricht davon, dass Jesus Licht in das Dunkel der Welt gebracht hat. Nach diesem Abend ist uns das neu wertvoll geworden. Das WoKo 2019: Ein Ort voll von Gemeinschaft, Erfahrungen, Glauben und wertvollen Erinnerungen. Wer nicht selbst dabei ist, hat echt etwas verpasst. Aber das SommerWoKo ist ja gar nicht mehr weit ;-).
Ein ganz herzlicher Dank geht an das Mitarbeiterteam Fabienne Gottschalk (Leitung), Jonas Hillesheimer (Leitung), Bianca Hillesheimer, Annina Kieck, Tom Kieck und Friedemann Bohnau. Ihr seid spitze!

Einen Kommentar posten